Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Lüneburger Polizei beschlagnahmt rund 600 Cannabis-Pflanzen

12-20-2008, 05:52 PM,
#1
Lüneburger Polizei beschlagnahmt rund 600 Cannabis-Pflanzen
Bereits Anfang Dezember durchsuchte die lüneburger Polizei die Wohnung eines 28-Jährigen aus Bienenbüttel, der im Verdacht stand, mit Drogen zu handeln. Im Keller des Hauses fanden die Beamten 297 Cannabis-Pflanzen, aus denen Marihuana hergestellt werden kann. Im Verlauf dieser Ermittlungen kam die Polizei einem weiteren Verdächtigen auf die Spur: Bei dem 26-Jährigen aus Wichmannsburg fanden sie weitere rund 300 Pflanzen und 69 Setzlinge. Die beiden Plantagen waren professionell mit Wassersystem und Quarzlampen angelegt. Gegen die zwei illegalen Hobbygärtner wird wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.
Zitieren
#2
Ein totaler Unsinn, dass man so gegen Cannabis vorgeht. Hätten sie Tabbak gepflanzt hätte kein Hahn danach gekräht.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste