Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Frühgeburt in Afrika

27.07.2011, 07:46 PM,
#1
Frühgeburt in Afrika
Bei uns werden Frühgeburten in einem Brutkasten rund um die Uhr intensiv betreut. Mit jeder Menge Kabel im Körper. Es wird ständig Blut genommen, Kontakt zur Mutter gibt es meist gerade am Anfang überhaupt nicht. Ich habe jetzt über ein Projekt in Afrika gelesen. Da werden die Frühgeborenen von der Mutter am Körper getragen und das mit großen Erfolg. Für mich kein Wunder, denn was ein Kind am meisten benötigt, ist Körperwärme und Liebe, die es durch Berührung erfährt.
Antworten
#2
(27.07.2011, 07:46 PM)sarah schrieb: Bei uns werden Frühgeburten in einem Brutkasten rund um die Uhr intensiv betreut. Mit jeder Menge Kabel im Körper. Es wird ständig Blut genommen, Kontakt zur Mutter gibt es meist gerade am Anfang überhaupt nicht. Ich habe jetzt über ein Projekt in Afrika gelesen. Da werden die Frühgeborenen von der Mutter am Körper getragen und das mit großen Erfolg. Für mich kein Wunder, denn was ein Kind am meisten benötigt, ist Körperwärme und Liebe, die es durch Berührung erfährt.

Ich glaube aber, dass es sich in Afrika nicht um so extreme Frühgeburten handelt. In der 24. Woche wird keine Afrikanerin ihr Kind retten können. Da bleibt nur die Intensivbetreuung.
Antworten
11.07.2016, 12:24 PM,
#3
RE: Frühgeburt in Afrika
Mittlerweile haben das auch in Europa, Deutschland viele erkannt, dass ein Frühchen die Körperwärme und Nähe der Eltern braucht. Sie sind mehr und mehr aus den hässlichen Kästen verbannt.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste